MW SENSOREN

MW (Mikrowellen)-Sensoren

Mit diesem in die Leuchte eingebauten Sensor wird das Licht bei Bewegungserkennung automatisch ein- und wieder ausgeschaltet.

 

Wichtige Einstellungen:

 

  • Empfindlichkeit
  • Haltezeit
  • Tageslichtsensor

 

 

Produkt:

 

MW Integrierter Mikrowellen (MW) Bewegungssensor mit Zweipunktregelung

Allgemeine Daten:

 

Netzspannung: 220-240V, 50/60Hz

Schaltende Last: 3A

Betriebstemperaturbereich, °C: ta -20...+60

Schutzart IEC: II

Schutzklasse IP20

Abmessungen: 80,4x36,5x23,5mm

Gewicht: 0,15kg

Erfassungsdiagramm

Höhe   Erfassungsbereich

 

3 m      10 x 10 m

Sensorfunktionalität

 

Helligkeitsschaltung

 

Mit dem eingebauten Detektor wird das Licht nur bei Bedarf automatisch ein- und ausgeschaltet.

Das Licht bleibt tagsüber ausgeschaltet, auch wenn Bewegungen erkannt werden. (Die Umgebungshelligkeit liegt über dem voreingestellten Tageslicht-Schwellenwert).

Bei Bewegung und unzureichendem Umgebungshelligkeitsniveau wird das Licht durch den Detektor eingeschaltet.

Wenn keine Bewegung mehr vorhanden ist, schaltet sich das Licht nach einer voreingestellten Haltezeit automatisch aus.

 

Eingebaute Mikrowellen-Sensoren mit Funkverbindung

Dies ist eine Kombination aus Bewegungssensor und drahtloser HF-Funkübertragung. Die von einem Sensor (der Master-Einheit) erfasste Bewegung kann über die HF-Übertragung an andere vordefinierte Sensoren (die Slave-Einheiten) weitergeleitet werden. Dank der Technologie des festen Adresscodes ist es einfach, Übertragungs-gruppen einzurichten. Mit dem Drehcodierschalter können bis zu 16 verschiedene Gruppen gebildet werden. Mit einem Ausgangssignal von 1-10V und einem Ausgang von 220-240V kann er die Leuchte und die Gruppe ein- und ausschalten und dimmen. Digitales Empfangs- und Übertragungsverfahren, hoher Interferenzschutz.

 

Schlüsselfunktionen:

 

  • 24-Stunden-Tageslichtüberwachung, Dämmerungssensor
  • Dreistufige, belegungsabhängige Dimmregelung (auch Korridorfunktion genannt)
  • 1-10V Dimmersteuerungsverfahren
  • Schnelle und einfache Inbetriebnahme/Gruppierung der Sensoren über den Drehschalter

Allgemeine Daten:

 

Netzspannung: 220-240V, 50/60Hz

Schaltende Last: 5A

Betriebstemperaturbereich, °C: ta -35...+70

HF-Übertragungsdistanz: 30m drinnen, 50m draußen

Schutzart IEC: II

Schutzklasse: IP20

Abmessungen: 102x54x28mm

Gewicht: 0,15kg

Produkte:

 

  • MWRFM+  - Integrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem RF-Sender/Empfänger. Der Sensor kann sowohl als Master als auch als Slave dienen.

            Anwendungen: Treppenhaus, Flur, Dimmersteuerung

  • MWRFM+off  - Integrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem RF-Transceiver (Radiowelle). Der Sensor kann sowohl als Master als auch als Slave dienen.

            Anwendungen: Treppe, Flur, (keine Dimmregelung)

  • MWRFM I - ntegrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem RF-Sender (Radiowellen). Der Sensor kann als Master dienen.

            Anwendungen: Treppenhaus, Flur, Dimmersteuerung

  • MWRFS+  - Integrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem HF-Empfänger (Radiowelle). Der Sensor kann als Slave dienen.

            Anwendungen: Treppenhaus, Flur, Dimmersteuerung

  • MWRFS+off  - Integrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem HF-Empfänger (Radiowelle). Der Sensor kann als Slave dienen.

            Anwendungen: Treppe, Flur (keine Dimmersteuerung)

  • MWRFS  - Integrierter Mikrowellen-(MW)-Bewegungssensor mit integriertem HF-Empfänger (Radiowelle). Der Sensor kann als Slave dienen.

            Funktionen: Treppe, Flur, (keine Dimmregelung)

Erfassungsdiagramm

Höhe   Erfassungsbereich

 

3 m      12 x 12 m

Funktion und Optionen

 

Dies ist eine Kombination aus Bewegungsmelder und drahtloser HF-Übertragung, die perfekte Lösung für Renovierungsprojekte; einfache Installation und verdrahtungsfrei. Die Übertragung kann 30 Meter im Innenbereich und 50 Meter im Außenbereich betragen. Bis zu 16 verschiedene Gruppen können mit dem Drehcodierschalter einfach erstellt werden. Sobald eine Bewegung erkannt wird, kann der Master eine unbegrenzte Anzahl von Slaves auslösen, solange sie sich innerhalb des Übertragungsbereichs befinden. Die Slave-Einheit kann auf eine oder zwei Gruppen von Master(s) reagieren.

 

Sensorfunktionalität

 

Präsenzschaltung mit Tageslichtfunktion

 

Mit dem eingebauten Detektor wird das Licht nur bei Bedarf automatisch ein- und ausgeschaltet.

Das Licht bleibt tagsüber ausgeschaltet, auch wenn Bewegungen erkannt werden. (Der Umgebungs-Lux-Wert liegt über dem voreingestellten Tageslichtschwellenwert).

Bei Bewegung und unzureichendem Umgebungshelligkeitsniveau wird das Licht durch den Detektor ausgelöst.

 

Wenn keine Bewegung mehr vorhanden ist, schaltet sich das Licht nach einer voreingestellten Haltezeit automatisch aus.

 

24h Überwachungsfunktion (nur für Master)

 

Die innovative Software ermöglicht es der Sensorantenne mit eingebautem Tageslichtsensor, eine „intelligente Fotozelle“ zu realisieren. Diese Funktion wird aktiviert, wenn die Standby-Zeit auf „+∞“ eingestellt ist.

 

Einstellungen der nachfolgenden Darstellung:

 

  • Haltezeit: 10min
  • Tageslichtschwelle: 50lux
  • Stand-by-Dimmwert: 10%.
  • Stand-by-Zeit: +∞

Das Licht schaltet sich bei 100% ein, wenn eine Bewegung erkannt wird.

 

Nach der Haltezeit dimmt das Licht auf Stand-by-Ebene.

 

Das Licht bleibt nachts im Dimmwert.

 

1-3 bleiben nachts im Wechsel

100% Helligkeit, sobald Bewegung erkannt wird, danach wird auf 10% Stand-by Helligkeit gedimmt.

 

Das Licht erlischt vollständig, wenn das natürliche Licht Lux die voreingestellte Tageslichtschwelle überschreitet.

 

Das Licht schaltet sich automatisch bei 10% ein, wenn das natürliche Licht nicht ausreicht (keine Bewegung).

 

Korridor-Funktion (MWRFM+ dient sowohl als Master als auch als Slave)

Während der Sensor im 1. Stock eine Bewegung erfasst, schaltet er das Licht auf 100% und sendet das Signal an alle Slave-Geräte. Alle MWRFS+ im 1. Stock schalten 100% ein und die MWRFM+ im 2. Stock geht in die Stand-by-Ebene.

Die Person geht in den zweiten Stock, der zweite MWRFM+ schaltet das Licht zu 100% ein. Alle MWRFS+ im 2. Stock schalten das Licht auf 100% und die MWRFM+ im 3. Stock geht in die Stand-by-Ebene.

Wenn man in den dritten Stock geht, schaltet der dritte MWRFM+ das Licht zu 100% ein. Alle MWRFS+ im dritten Stock schalten das Licht auf 100% und die MWRFM+ im vierten Stock geht in die Stand-by-Ebene. Unterdessen werden die Leuchten im 1. Stock nach der Haltezeit auf Stand-by-Ebene gedimmt.

Die Person geht in den vierten Stock, der vierte MWRFM+ schaltet das Licht zu 100% ein. Alle MWRFS+ im 4. Stock schalten das Licht auf 100% und der nächste MWRFM+ geht in die Stand-by-Ebene.

In der Zwischenzeit schalten alle Sensoren im ersten Stock das Licht nach der Stand-by-Periode aus, und alle Leuchten im zweiten Stock dimmen nach der Haltezeit auf die Stand-by-Ebene.

 

Hinweis: Die Lichter im Flur gehen direkt nach der Haltezeit aus, wenn sie von MWRFS+off gesteuert werden.

Parkhausbewirtschaftung (MWRFM als Master und MWRFS+ als Slave)

Bei ausreichendem Tageslicht wird der Sensor nicht durch Bewegung ausgelöst.

Bei unzureichendem Tageslicht wird der Sensor durch Bewegung ausgelöst, der Master schaltet das Licht ein und sendet das RF-Signal an alle Slaves.

Nach der Haltezeit dimmt die gesamte Leuchtengruppe auf ein vordefiniertes Niveau, wenn keine Bewegung mehr erfolgt.

Die gesamte Leuchtengruppe schaltet sich nach der Stand-by-Periode automatisch aus.

 

ILT - INTELLIGENTE LICHTTECHNIK

 

 

ILT GmbH

 

Königstr. 33

 

D-59929 Brilon

 

Telefon 0 29 61 - 91 48 49-0

 

Telefax 0 29 61 - 91 48 49-9

Fragen?

 

 

Fragen zu uns und unseren Leistungen?

 

Telefon Technik 0 29 61 - 91 48 49-2

 

Telefon Lichtplanung 0 29 61 - 91 48 49-1

 

SiteLock